#29

Wiedereinstieg nach einer Weltreise

Irgendwann ist auch die schönste Weltreise vorbei. Dann stehst du wieder auf dem Heimatflughafen. In Flipflops und kurzer Hose. Und jetzt? 10 Tipps, die dir den Wiedereinstieg nach deiner Rückkehr erleichtern.

1. Finanzielles Polster

Sorge schon VOR der Weltreise für danach, auch wenn’s spießig klingt. Plane beim Budget auch etwas Geld für die Zeit nach deiner Rückkehr ein. Das gilt besonders, wenn du deinen Job gekündigt und deine Wohnung aufgegeben hast. Und sicherlich willst du zwei Tage nach so einer intensiven Auszeit nicht gleich in die Jobsuche springen wollen. Denn ein bisschen Eingewöhnungszeit wirst du brauchen. Sorge also dafür, dass auf deinem Nicht-Reisekonto ein kleiner Puffer bleibt. Das kann dir den Wiedereinstieg zu Hause extrem erleichtern.

1. Finanzielles Polster

Sorge schon VOR der Weltreise für danach, auch wenn’s spießig klingt. Plane beim Budget auch etwas Geld für die Zeit nach deiner Rückkehr ein. Das gilt besonders, wenn du deinen Job gekündigt und deine Wohnung aufgegeben hast. Und sicherlich willst du zwei Tage nach so einer intensiven Auszeit nicht gleich in die Jobsuche springen wollen. Denn ein bisschen Eingewöhnungszeit wirst du brauchen. Sorge also dafür, dass auf deinem Nicht-Reisekonto ein kleiner Puffer bleibt. Das kann dir den Wiedereinstieg zu Hause extrem erleichtern.

2. Dach über dem Kopf

Deine Behausung für deinen Wiedereinstieg daheim solltest du unbedingt rechtzeitig organisieren. Wenn nicht schon vor Abreise, dann auf jeden Fall pünktlich vor der Rückreise. Ist deine Wohnung nur untervermietet, sorge dafür, dass sie rechtzeitig zu deiner Rückkehr wieder frei ist. Wenn das nicht geht, organisiere deinen Aufenthalt temporär bei Freunden oder Familie.

2. Dach über dem Kopf

Deine Behausung für deinen Wiedereinstieg daheim solltest du unbedingt rechtzeitig organisieren. Wenn nicht schon vor Abreise, dann auf jeden Fall pünktlich vor der Rückreise. Ist deine Wohnung nur untervermietet, sorge dafür, dass sie rechtzeitig zu deiner Rückkehr wieder frei ist. Wenn das nicht geht, organisiere deinen Aufenthalt temporär bei Freunden oder Familie.

3. Dein altes Zuhause

Selbst wenn du wieder in deine alte Wohnung zurückkehrst, kann es passieren, dass du dich dort erstmal komisch fühlst. Daher schau dich gut um. Was erscheint dir mittlerweile fremd und überflüssig? Weg damit! Damit schaffst du Platz für mitgebrachte Dinge oder tolle Fotos, die die Reise nicht sofort in Vergessenheit geraten lassen. Wichtig ist, dass du dir nach Rückkehr schnell ein Zuhause schaffst, in dem sich dein neues Weltenbummler-Ich schnell wohlfühlt. Das macht den Wiedereinstieg wesentlich leichter.

3. Dein altes Zuhause

Selbst wenn du wieder in deine alte Wohnung zurückkehrst, kann es passieren, dass du dich dort erstmal komisch fühlst. Daher schau dich gut um. Was erscheint dir mittlerweile fremd und überflüssig? Weg damit! Damit schaffst du Platz für mitgebrachte Dinge oder tolle Fotos, die die Reise nicht sofort in Vergessenheit geraten lassen. Wichtig ist, dass du dir nach Rückkehr schnell ein Zuhause schaffst, in dem sich dein neues Weltenbummler-Ich schnell wohlfühlt. Das macht den Wiedereinstieg wesentlich leichter.

4. Dein Umfeld

Habe nicht allzu hohe Erwartungen an dein Umfeld. Klar, für dich ist deine Weltreise der absolute Hammer, die Lebenserfahrung schlechthin. Etwas, das dich noch jahrelang begleiten wird, wahrscheinlich dein ganzes Leben. Aber für deine Freunde und Familie ging währenddessen das ganz normale Leben weiter. Nach der berüchtigten unmotivierten Alibifrage: „Und, wie war’s?“, kommt häufig nicht mehr viel. Das ist aber nicht böse gemeint, den anderen fehlt oft einfach der Bezug zu deinem großen Projekt.

Manche sind auch einfach ein bisschen neidisch und denken bei deinen Geschichten nur daran, was ihnen selbst entgangen ist. Nimm ihnen das nicht übel, auch wenn es am Anfang eine schmerzliche Erfahrung sein kann. Einfach, weil du vielleicht nach deiner Rückkehr am liebsten über nichts anderes reden möchtest. Reise-Events in deiner Stadt oder Chat-Gruppen können da Abhilfe schaffen. Dort kannst du mit Gleichgesinnten in Erinnerungen schwelgen und Reisegeschichten austauschen.

4. Dein Umfeld

Habe nicht allzu hohe Erwartungen an dein Umfeld. Klar, für dich ist deine Weltreise der absolute Hammer, die Lebenserfahrung schlechthin. Etwas, das dich noch jahrelang begleiten wird, wahrscheinlich dein ganzes Leben. Aber für deine Freunde und Familie ging währenddessen das ganz normale Leben weiter. Nach der berüchtigten unmotivierten Alibifrage: „Und, wie war’s?“, kommt häufig nicht mehr viel. Das ist aber nicht böse gemeint, den anderen fehlt oft einfach der Bezug zu deinem großen Projekt.

Manche sind auch einfach ein bisschen neidisch und denken bei deinen Geschichten nur daran, was ihnen selbst entgangen ist. Nimm ihnen das nicht übel, auch wenn es am Anfang eine schmerzliche Erfahrung sein kann. Einfach, weil du vielleicht nach deiner Rückkehr am liebsten über nichts anderes reden möchtest. Reise-Events in deiner Stadt oder Chat-Gruppen können da Abhilfe schaffen. Dort kannst du mit Gleichgesinnten in Erinnerungen schwelgen und Reisegeschichten austauschen.

5. Erwartungen an dich selbst

Sei geduldig mit dir. Stell dich darauf ein, dass dir Dinge, die du vor der Reise normal und gut gefunden hast, plötzlich fragwürdig erscheinen. Oder die du sogar ablehnst. Du fühlst dich als ehemaliger Großstadtmensch plötzlich eingeengt? Normal nach vielen Monaten, die du vielleicht hauptsächlich in der Natur verbracht hast. Du verstehst jetzt, was die Leute immer mit „Servicewüste Deutschland“ gemeint haben? Normal, wenn du gerade monatelang durch Nordamerika gereist bist.

Beobachte, was sich an dir  verändert hat. Und mach was draus! Meist sind die Veränderungen nach so einer Weltreise nicht negativ, sondern haben dich näher zu deiner wahren Persönlichkeit gebracht. Einige Ansichten und Eigenschaften werden mit der Zeit wieder verwässern, aber viele werden dich für immer begleiten.

5. Erwartungen an dich selbst

Sei geduldig mit dir. Stell dich darauf ein, dass dir Dinge, die du vor der Reise normal und gut gefunden hast, plötzlich fragwürdig erscheinen. Oder die du sogar ablehnst. Du fühlst dich als ehemaliger Großstadtmensch plötzlich eingeengt? Normal nach vielen Monaten, die du vielleicht hauptsächlich in der Natur verbracht hast. Du verstehst jetzt, was die Leute immer mit „Servicewüste Deutschland“ gemeint haben? Normal, wenn du gerade monatelang durch Nordamerika gereist bist.

Beobachte, was sich an dir  verändert hat. Und mach was draus! Meist sind die Veränderungen nach so einer Weltreise nicht negativ, sondern haben dich näher zu deiner wahren Persönlichkeit gebracht. Einige Ansichten und Eigenschaften werden mit der Zeit wieder verwässern, aber viele werden dich für immer begleiten.

„Weiterreisen“-Tipp

Reise nach deinem Wiedereinstieg einfach weiter, in kleiner Form. Koche Gerichte mit Gewürzen deiner Reiseländer oder gucke englische Filme und Serien. Stelle deine Reise-Playlist zusammen, mit all den Songs, die dich auf deiner Zeit unterwegs begleitet haben. Versuche, deiner Reise nicht nachzutrauern, sondern nimm stattdessen deine enthusiastische Reisestimmung mit nach Hause. Geh wandern, probiere neue Hobbys aus, lerne neue Leute kennen. Deine vertraute Umgebung muss nicht langweilig sein!

„Weiterreisen“-Tipp

Reise nach deinem Wiedereinstieg einfach weiter, in kleiner Form. Koche Gerichte mit Gewürzen deiner Reiseländer oder gucke englische Filme und Serien. Stelle deine Reise-Playlist zusammen, mit all den Songs, die dich auf deiner Zeit unterwegs begleitet haben. Versuche, deiner Reise nicht nachzutrauern, sondern nimm stattdessen deine enthusiastische Reisestimmung mit nach Hause. Geh wandern, probiere neue Hobbys aus, lerne neue Leute kennen. Deine vertraute Umgebung muss nicht langweilig sein!

6. Weltreise Dokumentation

Um eine Weltreise zu verarbeiten, kann es extrem helfen und viel Spaß machen, die Reise in irgendeiner Form aufzuarbeiten. Sie nach der Rückkehr noch einmal intensiv Revue passieren zu lassen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn du gern schreibst, überarbeite deine Tagebuchaufzeichnungen zu einem richtigen Reisebericht. Einem, den idealerweise auch andere Menschen lesen mögen und sich so von deinen Erlebnissen inspirieren lassen können.

Oder du beschäftigst dich mit den tausenden Fotos, die du während der Reise geschossen hast, und stellst Fotobücher zusammen. Mit oder ohne Text, digital oder in guten alten Fotoalben. Das kann dauern, ist aber wirklich eine tolle Erinnerung und gibt einem für den Wiedereinstieg etwas zu tun. Fotobücher* oder kleine Vorträge sind außerdem eine kurzweilige Möglichkeit, deine Erlebnisse mit Interessierten in deinem Umfeld zu teilen.

6. Weltreise Dokumentation

Um eine Weltreise zu verarbeiten, kann es extrem helfen und viel Spaß machen, die Reise in irgendeiner Form aufzuarbeiten. Sie nach der Rückkehr noch einmal intensiv Revue passieren zu lassen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn du gern schreibst, überarbeite deine Tagebuchaufzeichnungen zu einem richtigen Reisebericht. Einem, den idealerweise auch andere Menschen lesen mögen und sich so von deinen Erlebnissen inspirieren lassen können.

Oder du beschäftigst dich mit den tausenden Fotos, die du während der Reise geschossen hast, und stellst Fotobücher zusammen. Mit oder ohne Text, digital oder in guten alten Fotoalben. Das kann dauern, ist aber wirklich eine tolle Erinnerung und gibt einem für den Wiedereinstieg etwas zu tun. Fotobücher* oder kleine Vorträge sind außerdem eine kurzweilige Möglichkeit, deine Erlebnisse mit Interessierten in deinem Umfeld zu teilen.

7. Job

Du wärst nicht der Erste, der vor Rückkehr von der Weltreise erfolglos versucht hat, einen neuen Job zu Hause zu organisieren. Das ist schwer bis unmöglich, denn in den meisten Jobs geht nichts ohne ein persönliches Vorstellungsgespräch. Leider auch in Zeiten von Skype und anderen Videocall-Apps.

Und du hast unterwegs vielleicht auch einfach anderes im Sinn, als deine Zeit mit der Jobsuche zu verbringen. Wenn du für deinen Wiedereinstieg finanziell vorgeplant hast, sollte es möglich sein, dich damit während der Reise nicht zu belasten. Komm erste einmal wieder an und überlege dann in Ruhe, wie es weitergehen soll.

7. Job

Du wärst nicht der Erste, der vor Rückkehr von der Weltreise erfolglos versucht hat, einen neuen Job zu Hause zu organisieren. Das ist schwer bis unmöglich, denn in den meisten Jobs geht nichts ohne ein persönliches Vorstellungsgespräch. Leider auch in Zeiten von Skype und anderen Videocall-Apps.

Und du hast unterwegs vielleicht auch einfach anderes im Sinn, als deine Zeit mit der Jobsuche zu verbringen. Wenn du für deinen Wiedereinstieg finanziell vorgeplant hast, sollte es möglich sein, dich damit während der Reise nicht zu belasten. Komm erste einmal wieder an und überlege dann in Ruhe, wie es weitergehen soll.

8. Bewerbungsgespräch

Wenn es zum Wiedereinstieg ins Berufsleben und ans konkrete Bewerben geht, lass die Weltreise nicht unerwähnt. Zum einen ist das ein toller Gesprächseinstieg. Zum anderen ist Auslandserfahrung jeder Art sehr gefragt und gern gesehen. Betone deine interkulturellen Kompetenzen und deine Flexibilität. Außerdem deine Fähigkeiten, dich ständig auf neue Situationen einstellen und Probleme selbstständig lösen zu können.

8. Bewerbungsgespräch

Wenn es zum Wiedereinstieg ins Berufsleben und ans konkrete Bewerben geht, lass die Weltreise nicht unerwähnt. Zum einen ist das ein toller Gesprächseinstieg. Zum anderen ist Auslandserfahrung jeder Art sehr gefragt und gern gesehen. Betone deine interkulturellen Kompetenzen und deine Flexibilität. Außerdem deine Fähigkeiten, dich ständig auf neue Situationen einstellen und Probleme selbstständig lösen zu können.

9. Jetzt erst recht!

Nach der Reise ist vor der Reise: Was immer am besten hilft gegen Fernweh, sind neue Reisepläne“ Das ist wie mit dem Kater und dem Bier. Es muss ja nicht gleich wieder eine Weltreise sein. Aber mache doch einfach schon Pläne für die nächste Reise – und wenn es nur eine kurze ist. Dann hast du ein neues Projekt, das du planen und worauf du dich freuen kannst. Lebe aber nicht nur von Reise zu Reise. Nimm dir auch die Punkte 1.-6. zu Herzen, denn du möchtest dich ja auch in deinem Zuhause wohlfühlen.

9. Jetzt erst recht!

Nach der Reise ist vor der Reise: Was immer am besten hilft gegen Fernweh, sind neue Reisepläne“ Das ist wie mit dem Kater und dem Bier. Es muss ja nicht gleich wieder eine Weltreise sein. Aber mache doch einfach schon Pläne für die nächste Reise – und wenn es nur eine kurze ist. Dann hast du ein neues Projekt, das du planen und worauf du dich freuen kannst. Lebe aber nicht nur von Reise zu Reise. Nimm dir auch die Punkte 1.-6. zu Herzen, denn du möchtest dich ja auch in deinem Zuhause wohlfühlen.

10. Reiseblues

Er muss nicht kommen, aber manche Weltreisende erwischt er beim Wiedereinstieg zuhause mit voller Wucht. Der Reiseblues ist ein trauriges, fast depressives Gefühl, das dich nach der Rückkehr von deiner Weltreise heimsuchen kann. Auch dir kann das passieren, vor allem, wenn du dein Zuhause unzufrieden verlassen hast und jetzt wieder vor alten Problemen stehst. Daher versuche unbedingt, diese VOR deiner Weltreise noch zu lösen. Und sei dir  bewusst, dass diese Stimmung, wenn sie kommt, nur temporär ist und auch bei dir vorbeigehen wird.

10. Reiseblues

Er muss nicht kommen, aber manche Weltreisende erwischt er beim Wiedereinstieg zuhause mit voller Wucht. Der Reiseblues ist ein trauriges, fast depressives Gefühl, das dich nach der Rückkehr von deiner Weltreise heimsuchen kann. Auch dir kann das passieren, vor allem, wenn du dein Zuhause unzufrieden verlassen hast und jetzt wieder vor alten Problemen stehst. Daher versuche unbedingt, diese VOR deiner Weltreise noch zu lösen. Und sei dir  bewusst, dass diese Stimmung, wenn sie kommt, nur temporär ist und auch bei dir vorbeigehen wird.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Steffi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steffi
Gast
Steffi
Bewertung :
     

Super hilfreiche Tipps, die ich alle unterschreiben kann 🙂